Lesepatenprojekt II
Homepage

OSZ Bürowirtschaft und Verwaltung

Homepage

 

 

 

Lesepaten
für die Mercator-Grundschule: Die Vorgeschichte

Auf Anregung ihrer Lehrerin Frau Zick und nach dem erfolgreichen Vorbild der Parallelklasse hat die Klasse MI52 im Schuljahr 2006/2007 ein Lesepatenprojekt ins Leben gerufen. Die Schüler des Ausbildungsganges Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste (FaMI) der Klasse MI52 haben das Projekt vorbereitet und es fanden mehrere Besuche in der Grundschule statt, unter anderem die Lesetage am 16. März und am 15. Juni 2007 ("Detektivlesetag").

Ab August 2007 haben die FaMIs den Schülern einer dritten Klasse der Giesensdorfer Grundschule einmal in der Woche vorgelesen. Dazu recherchierten die FaMIs im Vorfeld nach Medien, um den Drittklässlern altersgerechte Bücher vorlesen zu können.

Die FaMIs haben sich für ihr Projekt das Ziel gesetzt, bei den Kindern Interesse an Büchern zu wecken und dadurch aktive Leseförderung zu betreiben. Durch die Zusammenarbeit mit den beiden anderen MI-Klassen, die Frau Zick betreut, konnte den Kindern der Grundschule jede Woche einmal vorgelesen werden. Dafür wurden die Drittklässler in kleine Gruppen zu zwei Schülern eingeteilt, denen dann in dieser Zusammensetzung über die gesamte Laufzeit des Projektes (nicht nur) vorgelesen wird.

Ab dem Schuljahr 2008/2009 wird das Projekt in der Mercator-Grundschule fortgesetzt. Jeweils 10 – 15 FaMIs aus den Klassen MI62, MI72 und MI82 lesen den 13 Zweit- und Drittklässlern der Grundschulklasse C 123 regelmäßig einmal pro Woche vor. Jeder Grundschüler hat auf diese Weise seinen eigenen Lesepaten, der sehr individuell auf ihn eingehen kann. Aber es gibt auch Veranstaltungen und Aktionen für die ganze Grundschulklasse: So fand am
5.12.2008 eine Nikolausfeier statt, die von der MI62 geplant und durchgeführt wurde. Am 19.12. gestaltete die MI72 eine weihnachtliche Vorleserunde.

Für Interessierte werden in Abständen kleine Berichte veröffentlicht, die über das Vorankommen der Schüler beim Lesepatenprojekt informieren. Um das Projekt zu finanzieren, bemüht sich eine Gruppe verstärkt darum, Sponsoren zu finden. Mit den zur Verfügung gestellten Mitteln können dann benötigte Materialien, Fortbildungsmaßnahmen für die Vorleser oder kleine Aufmerksamkeiten für die Grundschüler besorgt werden.

Im Rahmen des Marketing-Projektes der Klasse MI62 entstand ein Film, der die Popularität des Lesepatenprojektes steigern soll. Die Projektmappe finden Sie hier.

Eine ganztägige Fortbildungsveranstaltung, an der über 30 Lesepaten aus den Klassen MI62, 72 und 82 teilnahmen, fand am 11.12.2008 im OSZ und der Stadtbibliothek Spandau statt. Freundlicherweise übernahm die Bürgerstiftung Berlin die Kosten der Fortbildung.

Eine Schülerin der MI72 hat im Polli-Magazin des Berliner Jugendforums über das Lesepatenprojekt berichtet.

Wenn Sie die Lesepaten und vor allem die Grundschüler unterstützen wollen, können Sie sich an folgenden Ansprechpartner wenden:

Kontakt OSZ: Wiltraut Zick,

E-Mail Frau Zick 

Weitere Informationen: Lesepaten-Blog

Lesepaten-Blog


[trainee.IN.europe] [Jugend debattiert] [KZ-Außenlager] [Lesepatenprojekt I] [Lesepatenprojekt II]