Deutsch FOS u. BOS
Homepage

OSZ Bürowirtschaft und Verwaltung

Homepage

left_top

right_top

In der Fachoberschule (FOS) ist Deutsch eins von den vier obligatorischen schriftlichen Prüfungsfächern und wird mit 4 Wochenstunden unterrichtet. Schüler der einjährigen Fachoberschule dürfen mit dem FOS-Abschluss in die einjährige Berufsoberschule wechseln, um dort die fachgebundene Hochschulreife zu erlangen.

 

In der Berufsoberschule (BOS) entsprechen die Unterrichtsinhalte der Berufsoberschule im Fach Deutsch in der 12. Klasse den Inhalten der einjährigen Fachoberschule. Hier kann der Schüler nach einem Jahr die Fachhochschulreifeprüfung ablegen. Die 13. Klasse knüpft an die 12. Klasse an. Der sichere Umgang mit den Methoden Textanalyse und  Interpretation und Problemerörterung wird vorausgesetzt. Unterrichtsgegenstand sind die von der Aufgabenerstellungsgruppe vorgegebenen Lektüren und Themenschwerpunkte in den verschiedenen literarischen Gattungen. Dabei hat sich in den vergangenen  Jahren gezeigt, dass ein Themenschwerpunkt immer die Analyse lyrischer Texte ist. Der Stundenumfang für das Fach Deutsch liegt bei 5 Stunden in der Woche. In der Regel sind 2 Klassenarbeiten im Halbjahr zu schreiben. Der Unterricht schließt am Ende der 13. Klasse mit einer vierstündigen zentral vorgegebenen schriftlichen Prüfung ab, die zur allgemeinen bzw. berufsbezogenen Hochschulreife führt. Diese Prüfung ist für alle Schüler verbindlich.

 

left_bottom

right_bottom


[Deutsch a. Gymnasium] [Deutsch FOS u. BOS] [Deutsch DQ u. OBF] [Deutsch Berufsschule]